Vom Schweizer-Hof zu Schweizers Restaurant

1903 bis 2017

Im Jahr 1903 wurde kurz nach der Erbauung der Gasthof „Schweizer-Hof“ in diesem Haus eröffnet. Jetzt, 114 Jahre später, eröffnen wir hier das „Schweizers - Restaurant“.

Im Jahr 2007 wurde unter den strengen Auflagen des Denkmalschutzes das Haus, innen und außen, liebevoll restauriert. So können Sie jetzt, in der stimmungsvollen Atmosphäre der Originalarchitektur von 1902, das wundervolle Jugendstilambiente genießen.

Wir machen kreative Frischeküche mit saisonalen Produkten auf Grundlage der „Nouvelle Cuisine“. An oberster Stelle steht neben dem Geschmackserlebnis, auch der sinnliche Genuss auf allen Ebenen.

Wir Freuen uns auf Sie,
Gero Schweizer und sein Team

AM 1.3.18 WINZERABEND MIT MARKUS DRAUTZ

WEINGUT DRAUTZ ABLE-MEHR ALS 500 JAHRE WEINBAU

Gero Schweizer

Der Gründervater des Weinguts – er erhielt 1496 durch Kaiser Maximilian das Recht, mit einem Wappen zu siegeln, welches die Etiketten noch heute zeigen – trug den hübschen Vornamen Jodokus, und so heißt auch die große Rotwein-Cuvée, das Flaggschiff des Weinguts. Wichtigste Rebsorte ist ganz klar der Lemberger, der als Lemberger Reserve Hades große Klasse zeigt und beweist, dass Drautz-Able in Sachen Rotwein zur deutschen Spitze gehört. Selbst der Samtrot gerät hier zu einem Rotwein von außerordentlich hoher Qualität und burgundischer Anmutung. Natürlich können sie hier auch fabelhafte Weiße genießen. Schon als Gutsweine sind der kräutrig-mineralische Weißburgunder und der spritzig-frische Riesling makellos. Eine wunderbare Köstlichkeit ist die Jodokus Weißwein Beerenauslese. Eine Empfehlung auch die Schaumweine. Die Cuvée MC blanc Gutssekt extra brut, nach Champagner-Art aus roten Burgundertrauben komponiert, präsentiert sich mit feiner Perlage und zarten Beerennoten als idealer Aperitif. Markus Drautz, der inzwischen Vorsitzender des VDP Württemberg ist, und seine Mutter Monika tragen das Herz auf dem rechten Fleck und haben ein gutes Team um sich geschart. Das Weingut ist Ausbildungsbetrieb, wer hier lernt und von Markus Drautz unterwiesen wird, hat es gut getroffen und ist anschließend perfekt gerüstet, um selbst einmal tolle Weine zu machen.

FÜR 89€ SERVIEREN WIR IHNEN EIN ABGESTIMMTES VIER GÄNGE MENÜ INCLUSIVE APERITIF UND WEINBEGLEITUNG

BEGINN IST UM 19 UHR.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE RESERVIERUNG...

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Montag Achtzehn bis Zweiundzwanzig Uhr

Ruhetage

Dienstag und Mittwoch

Für Exclusive Anlässe stehen wir für Sie rund um die Uhr zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Karte

Vom Land

In vier Gängen

  • 36 stunden gegarter bauch vom duroc schwein
    mit karotten, cous cous und wildem Brokkoli
  • Essenz vom tafelspitz mit Gemüsejulienne, griesnocken und eigener einlage
  • rücken und bäckle vom weiderind mit Selleriepüree, brandteigtaschen und rotweinjus
  • tarte tatin mit vanilleeis und Mousse au chocolat

Fünfundsechzig Euro

inclusive Weinbegleitung Dreiundneunzig

Vom Wasser

In vier Gängen

  • TATAR VOM SCHOTTISCHEN LACHS MIT AVOCADO, FRISCHKÄSE UND EINGELEGTEN ZITRUSFRÜCHTE
  • GESCHMORTER Pulpo mit erbsencreme,
    geräucherter majonaise und confierten Kartoffeln
  • gebratener Zander auf petersilienwurzel,
    rahmsauerkraut und Pommes dauphine
  • halbflüssiger Schokoladenkuchen
    mit Orangenragout und walnusseis

Fünfundsechzig Euro

inclusive Weinbegleitung Dreiundneunzig Euro

Vegetarisch

In vier Gängen

  • karamellisierter ziegenfrischkäse
    mit roter und gelber bete und wildkräuter
  • Risotto vom mittelkornreis
    mit getrockneten Steinpilzen und Winterlauch
  • gebackener Portobello mit erbsencreme
    confierte Zitrusfrüchte und steckrübenstampf
  • TETE DE MOINE MIT GESCHMORTEM RADICCHIO
    GERÖSTETE PINIENKERNE, ORANGEnfilets
    UND PIMENT D´ESPELETTE

vierundfünfzig Euro

inclusive Weinbegleitung zweiundachtzig Euro

Anfahrt und Parken

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie mit der U6, U7 und U12 zur Haltestelle Bopser fahren, von dort sind es ca. 10 Gehminuten.
Mit dem Bus fahren Sie mit der Linie 43 zur Haltestelle Markuskirche. Von dort sind es ca. 5 Gehminuten.

Zum Parken empfehlen wir Ihnen das Parhaus am Östereichischen Platz in der Tübinger Strasse oder das Parkhaus Tiefgarage Südtor in der Kolbstarsse 5-7. Oder Sie parken direkt an der Strasse.

Taxistand ist in unmittelbarer Nähe